• Zielgruppen
  • Suche
 

Word 2010 SB

Serienbriefe

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

  • Grundlagen Seriendruck
  • Anwendungsbeispiele zum Seriendruck
  • Problembehandlung beim Seriendruck
  • Datensätze sortieren und filtern
  • Felder in Serienbriefen verwenden
  • Serienbriefe individualisieren
  • Mit Datenquellen arbeiten

Das Handbuch umfasst 76 Seiten.

Die Seriendruckfunktion kann mehr, als Sie glauben! Entdecken und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten:

  • Erstellen Sie nicht nur Serienbriefe, Verzeichnisse/Listen und Serien-E-Mails, sondern bedrucken Sie auch Umschläge und Etiketten.
  • Ein einziger Serienbrief, aber unterschiedlicher Text? Optimieren und individualisieren Sie Seriendokumente mit Feldern.
  • Filtern und sortieren Sie Datensätze, z. B. um nur Briefe für bestimmte Empfänger zu erstellen.
  • Erfahren Sie, wie Sie Ihre bestehende Datenquelle für Serienbriefe nutzbar machen.
  • Lernen Sie, wie Sie individuelle Grafiken für jeden Datensatz eines Serienbriefes einfügen.
  • Formatieren Sie Daten, die unformatiert im Serienbrief erscheinen, einfach und schnell mit dem passenden Format.

Zielgruppe

Anwender

Lernziele

  • Serienbriefe mit Word erstellen
  • Serienbriefe individualisieren

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Textverarbeitung und -gestaltung (entsprechend unserem Handbuch Word 2010, Grundlagen).

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Word 2010, Serienbriefe«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

„Die Autorin von „Serienbriefe erstellen mit Word 2010“ spart sich alle überflüssigen Informationen und kommt sofort zu den unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten des Registers „Sendungen“. Dadurch wirkt das Buch im Umfang zwar recht dünn, inhaltlich enthält es jedoch viel mehr Informationen, als man vermuten möchte.

Wie bei RRZN – Handbüchern üblich, finden sich auch in diesem Buch viele Screenshots, die dabei helfen, die beschriebenen Schritte gut nachvollziehen zu können. Beispiel- und Übungsdateien helfen Ihnen, das Gelesene anzuwenden und dadurch besser zu memorieren. Die Schnellübersicht am Ende der einzelnen Kapitel fasst die beschriebenen Schritte stichwortartig zusammen.

Zum Inhalt des Buches:
Zunächst lernen Sie anhand von Beispieldateien, wie man Seriendrucke erstellt und auf welche Punkte man achten muss. Kapitel 2 enthält viele Hinweise, wie man Serienbriefe optisch aufbereitet, Verzeichnisse anfertigt, Briefumschläge und Adressetiketten bedruckt und Serienbriefe mit Outlook verschickt. Kapitel 3 und 4 erklären, wie Datensätze sortiert und gefiltert werden bzw. wie man bei Serienbriefen mit einfachen und auch verschachtelten Regeln arbeitet. Dass bzw. wie Serienbriefe auch individualisiert werden können, erfahren Sie in Kapitel 5. Mit Informationen dazu, wie Datenquellen umstrukturiert und neu verwendet werden, beschließt Kapitel 6 dieses informative Buch. Natürlich fehlt auch das Glossar nicht.

Wieder einmal ein sehr anwenderfreundliches Handbuch, durch das man viele neue Verwendungsmöglichkeiten für Serienbriefe lernen kann.
Dr. Conny Bast (Ms.), International Office, Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Das RRZN-Handbuch »Word 2007, Serienbriefe«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

 „In Microsoft Word 2007 verbirgt sich hinter dem unscheinbaren Menüpunkt „Extras -> Briefe und Sendungen -> Serienbrieferstellung …“ ein sehr mächtiges Werkzeug zur Büro-Automatisierung.
Die Schrift beschreibt sehr umfassend diesen Bereich: aufbauend auf einfachen Szenarios werden  schrittweise komplexere Funktionen erläutert bis hin zu sehr individueller Gestaltung und Steuerung von Seriendokumenten unter Ausschöpfung aller Möglichkeiten von MS-Word mit Feldfunktionen und dem Anschluss an Datenbanken ohne programmieren zu müssen.
In Kapitel 2 wird beschrieben, wie man mit Hilfe des Microsoft-Assistenten Schritt für Schritt alle Serienbrief-Bestandteile prinzipiell selbst aufbauen kann. In den Folgekapiteln werden Praxisbeispiele und spezielle Arbeitsmethoden vorgestellt.
Es ist unbedingt empfehlenswert, die zugehörigen Beispiele und Übungen zu jedem Kapitel durch zu spielen. Damit kann man sowohl die vorgestellten Arbeitsschritte direkt nachvollziehen, als auch in extra Übungen vertiefen. Darüber hinaus kann man sich den „Code“ in den Word- und Access-Dokumenten direkt ansehen und dann in den eigenen Dokumenten umsetzen. Insbesondere bei den komplexen Feldfunktionen ist dies ein nicht zu unterschätzender Gewinn.  

Die Schrift ist uneingeschränkt empfehlenswert für alle, die in irgendeiner Form Serienbriefe, Etiketten, Umschläge o.ä. erstellen wollen.“
Dr. Petra Eilfeld, LRZ-Alumni

Das RRZN-Handbuch »Word 2003, Serienbriefe«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

„Das Heft "Word Serienbriefe" ist stark! Vieles davon wusste ich nicht! Ich werde es als Grundlage eines kleinen Kursus für unsere Sekretariate benutzen.“
Günther Schättiger, FB Informatik der Universität Hamburg

Zur Handbuchliste