• Zielgruppen
  • Suche
 

Maple

Eine Einführung in das Computer-Algebra-System

Dieses Handbuch wurde im Rahmen der Kooperation der staatl. Hochschulen auf dem Gebiet der IT-Dokumentation am Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt erstellt.

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

I Grundlagen

1 Basiswissen
2 Datenstrukturen
3 Grafik
4 Programmierung
5 Analysis
6 Lineare Algebra

II Anwendungen

7 Design eines Weizenbier-Glases
8 Funktionsweise einer Suchmaschine
9 Simulation eines Sonnensystems

Anhang

Literaturverzeichnis
Befehlsreferenz
Stichwortverzeichnis


Umfang: Die englische Originaldokumentation umfasst ca. 1200 Seiten!
Unsere Einführung konzentriert sich auf das Wesentliche: 132 Seiten.

Zielgruppe

Studierende der Anfangssemester

Lernziele

Es soll ein grundlegender Überblick über die Nutzung des Computer-Algebra-Systems Maple gegeben werden. Der Anwender soll in die Lage versetzt werden, Maple als "Problemlösungsumgebung"  zur Behandlung mathematischer Aufgabenstellungen anzuwenden, die in Studium und Beruf auftreten.

Voraussetzungen

Grundsätzliche Kenntnisse im Umgang mit Computern und Programmen.

Hinweise

Über jeden der drei Marktführer auf dem Gebiet der mathematischen Software bieten wir ein Handbuch an:

Dieses Buch über Maple
Mathematica
MATLAB/Simulink 

 

 

Expertenmeinungen

Das Handbuch »Maple«. Was Hochschulmitglieder dazu meinen:

„Das RRZN-Maple-Buch ist sehr klar, übersichtlich und informativ und enthält schöne Beispiele.“
Prof. Dr. rer. nat. Werner Büttner, Fak. Allgemeinwissenschaften, HS Nürnberg

„Das RRZN-Handbuch ‚Einführung in Maple’ stellt eine gut lesbare und kompakte
(132 Seiten) Beschreibung des Computeralgebrasystems Maple dar. Das Buch weist ein angenehmes Layout und eine nachvollziehbare Gliederung auf.
In den Kapiteln 1 bis 3 werden die wichtigsten Grundlagen zur Programmbedienung, zu Datenstrukturen und Grafiken  
vermittelt, Kapitel 4 befasst sich mit zur Programmierung notwendigen Konzepten und deren Syntax in Maple. Anschließend folgen zwei Kapitel zur Mathematik mit Maple, wobei sich diese aktuell auf elementare Themen der Analysis und Linearen Algebra beschränken. Für zukünftige Auflagen wäre hier ein großzügiger Ausbau wünschenswert, der auch andere Bereiche der Mathematik (z.B. Gruppentheorie, Wahrscheinlichkeitstheorie) mit einbezieht.
Der zweite Teil des Handbuchs, die Kapitel 7 bis 9, stellen dann konkrete Anwendungen vor, wie etwa die Funktionsweise einer Suchmaschine. Hier wird dem Leser anhand attraktiver Themen nochmals vorgestellt, wie Maple-Funktionalitäten aus sehr verschiedenen Bereichen im Zusammenspiel zur Lösung praktischer Probleme eingesetzt werden können.
Alles in allem ein empfehlenswertes Buch für Maple-Einsteiger!“
Dr. Christian H. Weiß (Autor von „Mathematica“ und „Statistica“), Fachbereich Mathematik, TU Darmstadt

Zur Handbuchliste