• Zielgruppen
  • Suche
 

Word 2010 wA

Wissenschaftliche Arbeiten und große Dokumente

Druckausgabe vergriffen

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

  • Basiswissen
  • Bestandteile wiss. Arbeiten und großer Dokumente
  • Eine Dokumentvorlage einrichten
  • Formatvorlagen anpassen
  • Den Hauptteil erstellen
  • Grafische Elemente einfügen
  • Zitieren und verweisen
  • Tipps zum Arbeiten mit großen Dokumenten
  • Dokument kontrollieren
  • Verzeichnisse erstellen
  • Dokument drucken
  • Tipps zu Präsentationen
  • Anhang

    • Einstellungen und Dokumentstruktur der Beispielarbeit im Überblick
    • Checkliste

  • Index

Der Buchinhalt ist speziell auf die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten und umfangreicher Dokumente ausgerichtet. 
Die Herdt-Schriften „Word 2007, wiss. Arbeiten“ und – nicht als RRZN-Handbuch nachgedruckt! – „Word 2007, Mit großen Dokumenten arbeiten“ werden quasi zusammengefasst und an Word 2010 angepasst. 

Die Bücher bzw. Themen werden zusammengefasst , weil sich die Dokumenttypen (große Dokumente und  wissenschaftliche  Arbeiten) vom Aufbau und den  Bearbeitungsschritten her sehr ähnlich sind. 

Die Inhalte sind für alle betreffenden Zielgruppen notwendig, und in Ausnahmefällen wird es kurze  Abschnitte geben, die  für spezifische Anwender­gruppen von untergeordnetem Interesse sind.

 In der Themenauswahl und -abfolge folgt das Buch im Großen und Ganzen den beiden oben genannten Büchern Hinzu kommen wahr­scheinlich die Themen AutoTexte, Zitieren von elektronischen Quellen und einige Tipps zum Thema Präsentation (jedoch nicht zu PowerPoint) sowie einige kleinere Ergänzungen und Änderungen.

Erscheinungstermin:  Ende Januar 2012.

Zielgruppe

Studierende, die wissenschaftliche Arbeiten schreiben (Haus-, Bachelor-, und Masterarbeiten, Dissertationen etc.) oder große Dokumente bearbeiten.

Lernziele

Eine wissenschaftliche Arbeit mit Word anfertigen können, vom Erstellen der Gliederung bis zum Drucken bzw. Erzeugen einer PDF-Datei. Arbeiten mit großen Dateien.

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Textverarbeitung und -gestaltung (entsprechend unserem RRZN-Handbuch Word 2010, Grundlagen).

Handbücher zur Vorbereitung

Word 2010 Grundlagen

Hinweise

Eine kleine Hilfe: Gegenüberstellung von Screenshots: Word 2007 - Word 2010.

Expertenmeinungen

Das RRZN-Handbuch »Word 2010 - wiss. Arbeiten und große Dokumente«. Was Hochschulmitglieder davon halten: 

„Das Lehrwerk Word 2010. Wissenschaftliche Arbeiten und große Dokumente unterstützt Studierende und angehende Wissenschaftler bei der Anfertigung großer wissenschaftlicher Arbeiten. Die vorliegende Fassung wurde auf die aktuelle Version 2010 angepasst. Da sich der Aufbau seit mehreren Jahren bewährt hat, viele Funktionen kaum Veränderungen unterliegen, bezieht sich die Überarbeitung vor allem auf die grafische Umsetzung. Viele grafische Bildschirmübernahmen mit zahlreichen Erläuterungen, mit Hinweisen auf Beispieldateien und vertiefende Übungen erleichtern es den Nutzern des Lehrwerks, die Funktionen nachzuvollziehen.
Der Aufbau des Heftes ist folgerichtig, die Beispiele sind gut nachzuvollziehen, viele wichtige Techniken für wissenschaftliche Arbeiten werden hinreichend deutlich erläutert. Dass es dabei Wünsche zur Ergänzung gibt, ist sicherlich verständlich. Einzelne Vorschläge, die der Autor als wichtig erachtet, wurden unter Einzelhinweise aufgenommen.
Nicht verständlich ist aber, dass zum Konzept der Abschnittsumbrüche nichts ausgeführt wird. Auch die Überprüfungsfunktionen, die nicht nur für die Teamarbeit von Bedeutung sind, fehlen völlig. Beides ist für die Nutzung von Word zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten unverzichtbar. Deshalb ist diese Broschüre – bei allen oben genannten Vorzügen – nur ergänzend zu dem Heft Word 2010. Fortgeschrittene Techniken sinnvoll nutzbar.
Letzteres führt zu dem Vorschlag, das vorliegende Lehrwerk stärker mit Word 2010. Fortgeschrittene Techniken zu verzahnen. Es spricht doch nichts dagegen, zur weiteren Erläuterungen von Funktionen, die nicht zum Kernbereich wissenschaftlicher Arbeiten gehören, auf diesen Band zu verweisen.“
Dr. T. Köhn, Universität Potsdam
Zentrale Einrichtung für Informationsverarbeitung und Kommunikation

„Das Buch ist gut strukturiert und beschreibt die für die Erstellung von umfangreichen Dokumenten nötigen Arbeitsschritte. Die Beispiele sind sehr hilfreich, ich habe die meisten durchgearbeitet. “
Berthold Dittmann, Hochschule Würzburg-Schweinfurt
Studiengang Kunststoff- und Elastomertechnik Würzburg

„Ich habe das Lektoren-Exemplar mit viel Freude gelesen und kann es
insgesamt als ein gelungenes Werk in kompakter Ausführung bezeichnen.“
Dieter Huth Universität Duisburg Essen,
Zentrum fuer Informations- und Mediendienste (ZIM)

„Zunächst einmal wieder Glückwunsch an alle Beteiligten für das gelungene Buch.
Ich werde es meinen Kollegen und unseren Studenten auf alle Fälle empfehlen."

DR. Steffen Krause, Institut für Wasserwesen, UniBw München

"Ein übersichtliches und praktisches Arbeitsbuch zum Lernen und Nachschlagen mit Beispielen und Übungen sowie einem breiten Seitenrand für eigene Notizen."
Dipl.-Ing.(FH) Ines Wawra, FB Agrarwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften, HS Neubrandenburg

„Die Broschüre ist empfehlenswert und schließt eine Lücke  im Angebot.  Die Voraussetzung - Grundkenntnisse in WORD - ist aber durchaus ernst  zu nehmen, auch wenn einleitend einige Basiskenntnisse zum Speichern und zu Einstellungen erwähnt werden.“
Prof. Dr. Volkmar Richter, FB Informatik, Hochschule Anhalt, Köthen

"Gut gelungenes Handbuch, von dem zahlreiche Studenten profitieren werden.  Ich konnte es innerhalb von 3 Tagen intensiv und eigenständig durcharbeiten. Dabei fielen mir nur minimal Druckfehler auf. Sehr gut finde ich, dass der oft unterschätzte Teil des Erstellens einer Formatvorlage sehr ausführlich behandelt wird. Weiterhin findet der Leser in diesem Buch viele Tipps, um sich in grossen Dokumenten zurecht zu finden und diese nach seinen Bedürfnissen zu organisieren. Besonders hervorzuheben ist, dass nicht nur auf das äussere Erscheinungsbild der Arbeit,  sondern auch auf inhaltliche Aspekte eingegangen wird.
Insgesamt halt ich dieses Buch für sehr hilfreich für jeden Studenten, der am Beginn einer Bachelor-, Masterarbeit oder  Dissertation steht."
Rüdiger Winkelmann,IT-Verantwortlicher des FB ET, MB und W.-Ingw., HS Köthen

Das RRZN-Handbuch »Word 2007 - wiss. Arbeiten«. Was Hochschulmitglieder davon halten:

„Schön, dass jetzt auch zu Word 2007 das Themenheft "Wissenschaftliche  Arbeiten" erschienen ist. Das Skript ist, wie bei den RRZN-Handbüchern gewohnt, sorgfältig und übersichtlich verfasst.
Die Handbücher des RRZN ersparen mir u. den anderen Referenten im Haus das Bereitstellen eigener Lehrgangsskripte zu den einschlägigen Kursen. Eine prima Sache!“ 
Dipl.-Math. Angelika Dorsch, Uni-Rechenzentrum der FSU Jena

"Eine hervorragende Unterlage, welche zum Einen in weiterführende Funktionen von Office Word 2007 für Windows einführt und zum Anderen die Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens anwendungsorientiert vermittelt. Berücksichtigt werden sowohl die äußere Form von wissenschaftlichen Arbeiten als auch alle zentralen Teile (z. B. Gliederung, Ausführungen zu Zitaten und Literaturverzeichnissen). Ein gut angelegter Index hilft dabei, auch unter zeitlichem Druck  die gewünschten Informationen und Anweisungen zu finden." 
V-Prof. Dr. Claudia Villiger, Fakultät I Elektro- und Informationstechnik, Technische Redaktion, FH Hannover 

Das RRZN-Handbuch »Word 2003 - Berichte und wiss. Arbeiten«. Was Hochschulmitglieder davon halten:

„Von Inhalt und Aufbau des Buches bin ich sehr angetan. Es hat mir die Arbeit als Dozentin enorm erleichtert. Inhaltlich ist es genau das, was die Studierenden zu Beginn Ihres  Studiums benötigen. Damit werden sie in die Lage versetzt, z. B. Hausarbeiten effizient zu erstellen. 
Aber auch der Diplomand findet  hier noch wertvolle Anregungen zur technischen Erstellung seiner Diplomarbeit. 
Der Aufbau der Übungen – zu jedem Thema Übungen, bei denen jeder  Schritt  beschrieben ist, und zum Abschluss eines Kapitels eine Übung ohne  Beschreibung der einzelnen Schritte – ist didaktisch ausgesprochen sinnvoll.“
 Dr. Angela Schreyer, Informationsmanagement, Fachhochschule Potsdam

"Das Buch ist herausragend gut! Ich werde meine Dissertation jetzt mit Word und mit dieser Anleitung starten."
Dipl.-Volkswirt Philip Engel, FB Wirtschaftswissenschaften, Universität Münster

„Mit Freude habe ich festgestellt, dass viele von meinen Anregungen in die neue Version 2003 eingearbeitet worden sind. Ich kann jetzt das Buch den Studenten in meinen Kursen noch mehr empfehlen.“
Renate Jahr, Leibniz-Rechenzentrum München

Das RRZN-Handbuch »Word 2002 - Berichte und wiss. Arbeiten«. Was Experten davon halten:

Da das Word 2003BwA-Handbuch aus dem Handbuch über die Version 2002 entwickelt worden ist, sind auch die Experten-Meinungen über das Handbuch 2002 weitgehend übertragbar auf das Handbuch über die Version 2003. 
Achtung: Die Leser/innen haben das Buch über die Version 2002 gelesen und dabei einige Verbesserungsvorschläge gemacht, von denen zahlreiche in das Buch über die Version 2003 eingeflossen sind.

»Das als Workshop angelegt Script stellt eine brauchbare Ergänzung zu den beiden Word-Handbüchern (Grundlagen, Fortgeschrittene) dar. Es ist vorrangig an den Bedürfnissen von Studenten und Promovenden orientiert und gibt mit sehr vielen praktischen Beispielen wertvolle Handreichungen. Allerdings sind die behandelten Word-Funktionen in recht unterschiedlicher Tiefe dargestellt. ... 
Insgesamt betrachtet ist das Script sicher sehr gut als Begleitmaterial zu Präsenzveranstaltungen geeignet. Die Eignung als Selbststudienmaterial hängt m. E. dagegen sehr stark von den vorhandenen Word-Kenntnissen ab; allgemeine Grundkenntnisse sind hier sicher nicht ausreichend.«
Dipl.-Germ. Christine Becker, ZE für Informationsverarbeitung und Kommunikation (ZEIK), Universität Potsdam

»Das Buch macht einen guten Eindruck, es ist empfehlenswert.«
Günter Partosch, HRZ, Universität Giessen

Zur Handbuchliste