• Zielgruppen
  • Suche
 

Norddeutscher Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen HLRN

Banner HLRN

Der Norddeutsche Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen betreibt einen gemeinsamen Hochleistungsrechner an den Standorten Leibniz Universität IT Services (ehemals Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen (RRZN)) in Hannover und Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB) in Berlin. Der Rechnerverbund stellt seit 2002 Wissenschaftlern aus den inzwischen sieben beteiligten Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) erhebliche Rechenkapazitäten auf aktueller Hardware für ihre Arbeit zur Verfügung. Die für aktuelle Forschung benötigten Kapazitäten übersteigen die finanziellen, personellen und betrieblichen Möglichkeiten einzelner Institute oder Rechenzentren oft bei weitem. Das Modell des HLRN berücksichtigt insbesondere den Beratungsaufwand, der für eine effiziente Parallelisierung und somit möglichst optimale Nutzung der komplexen Hard- und Softwareinstallation notwendig anfällt. Ein System wird üblicherweise in mehreren Stufen beschafft, um die von aktuelleren Prozessor- und Netzwerktechnologien bereit gestellten Einspar- und Optimierungsmöglichkeiten zeitnah verfügbar zu machen.

Seit Dezember 2014 sind alle vorgesehenen Installationsstufen des mittlerweile dritten Erfolgsmodells HLRN-3 an den beiden Standorten Berlin und Hannover in Betrieb. Das nächste System (HLRN-4) wird voraussichtlich ab 2018 installiert.

HLRN 3 in vollem Ausbau

Detaillierte Informationen rund um das Antragsverfahren, Technik und Nutzung des Verbunds finden Sie auf den Webseiten des HLRN.

Hochleistungsrechner bei den Leibniz Universität IT Services

Das Rechenzentrum betreibt eine Reihe eigener Hochleistungscluster als Teil seiner Gruppe von Compute-Servern. Weitere Informationen dazu finden Sie beim Service Scientific Computing.

Ansprechpartner und Berater bei den Leibniz Universität IT Services

Die Leibniz Universität IT Services bieten Beratung und Unterstützung bei der Entwicklung, Umstellung oder Optimierung von Programmen für Hoch- und Höchstleistungsrechner, insbesondere zu den Punkten Vektorisierung, Parallelisierung und Algorithmenauswahl an. Bei Fragen zum Thema Hoch- und Höchstleistungsrechnen auf den Compute-Servern des Rechenzentrums und dem HLRN stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an:

Leitung: PD Dr. Steffen Schulze-Kremer, Telefon 762-4722