• Zielgruppen
  • Suche
 

Archivierung – Dokumentation

Archiv-Policy

Welche Rahmenrichtlinien gelten derzeit für unsere Archivierung?

Nutzung per FTPS

Durch die Quota, besonders hinsichtlich der Anzahl an angelegten Dateien, wird empfohlen, (viele) kleine Dateien möglichst zusammenzufassen. Diese können z.B. als .zip- oder .tar-Datei gespeichert werden.

Der Archivdienst kann mittels FTP-Kommandos sowohl im Dialog- als auch im Stapelbetrieb (Batch) genutzt werden.

Achtung: Es muß ein FTP-Client mit SSL-Verschlüsselung (auch für den Datenkanal) verwendet werden.

Für Unix/Linux kann zum Beispiel lftp als FTP-Clientsoftware eingesetzt werden. Die Bedienung von lftp erfolgt über die Kommandozeile.

Als grafische Clientsoftware bietet sich zum Beispiel FileZilla an, welche für verschiedene Betriebssysteme frei erhältlich ist.

Folgendes ist bei der Einrichtung von FileZilla zu beachten:

  •  Bitte verwenden Sie eine aktuelle Version von FileZilla!
  •  Einstellung für Servertyp: Es muss "FTPES - FTP über explizites TLS/SSL" ausgewählt werden.

Ist eine FTP-Verbindung zum Archivsystem hergestellt, bietet die dort installierte Software  spezielle Möglichkeiten zur Archivierung.

Folgende Hinweise zur Nutzung des Archivsystems mit FTP-Kommandos und - soweit sinngemäß anwendbar - sind zu beachten:

Die Verbindung zum Archivsystem wird mit dem Kommando ftp archiv.luis.uni-hannover.de bzw. lftp archiv.luis.uni-hannover.de aufgenommen. Der Benutzername und das anzugebende Passwort ist identisch mit den ZEN Logindaten.

Soll für den Zugriff auf das Archivsystem ein anderer Client als die genannten zum Einsatz kommen beachten Sie bitte den Hinweis am Anfang dieser Seite bzgl. der Verschlüsselung.