• Zielgruppen
  • Suche
 

Flash CS5

Grundlagen, Animation für Web-Seiten

Dieses Handbuch ist ein unveränderter Nachdruck einer Seminarunterlage des Herdt-Verlages

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   Übungsdateien

Inhaltsangabe

  1. Was ist Flash?
  2. Einstieg in Flash
  3. Die erste Animation
  4. Formen zeichnen
  5. Objekte bearbeiten
  6. Objekte positionieren und ausrichten
  7. Farben und Füllungen zuweisen
  8. Texte erstellen und bearbeiten
  9. Animationen erstellen
  10. Mit Ebenen und Szenen arbeiten  
  11. Bitmaps importieren
  12. Symbole, Instanzen und die Bibliothek
  13. Bewegungen steuern
  14. Interaktive Elemente erstellen
  15. Sound einbinden
  16. Videos einbinden
  17. Flash-Filme veröffentlichen

Anhang: Überblick über die Werkzeuge

Zielgruppe

Neueinsteiger in Flash CS5 bzw. jeder, der seine Webseiten mit Flash-Animationen aufbessern möchte

Lernziele

  • Grafiken und Text in Flash CS5 erstellen und gestalten
  • Einfache Animationen mit Bewegungs-Tweens und dem Bewegungs-Editor erstellen
  • Mit Ebenen, Szenen, Symbolen und Instanzen arbeiten
  • Bitmaps, Videos und Sound einbinden
  • 3-D Animationen erstellen
  • Veröffentlichung der fertigen Arbeit

Voraussetzungen

Windows-, Textbearbeitungs- und Internet-Grundkenntnisse.

Highlights

  • Neues Fenster für Code-Snippets (Kapitel 13)
  • Verbesserung des Bones-Werkzeugs (Kapitel 13)
  • Text-Engine zum Steuern von Textabständen, Ligaturen u. ä. (Kapitel 8)

Expertenmeinungen

Das Handbuch »Flash CS5, Grundlagen«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

i.V.

Das Handbuch »Flash CS3, Grundlagen«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Alles in allem finde ich das Buch sehr gelungen. Es führt schnörkellos in den Umgang mit multimedialen Inhalten in Flash CS3 ein. Gerade dieser Blick auf das Wesentliche hilft Anfängern den Einstieg in dieses komplexe Programm zu finden. Die Übungen sind ansprechend aufgebaut und nicht zu schwer. Das Buch wird als Grundlage in unsere Geomultimedia-Übung sehr gut passen.“
Dipl.-Ing. (FH) Frank Beisiegel, Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie, Universität Hannover

Das Handbuch »Flash MX 2004, Grundlagen«. Was Hochschul-Mitglieder davon halten:

„Nach beendeter Lektüre habe ich erfreut festgestellt, dass das Skript in  gewohnter Qualität eine guten Einstieg in die Handhabung des Programms liefert. Die Kapitel sind klar strukturiert und informieren sachlich wie übersichtlich über die grundlegenden Funktionen und Möglichkeiten von Flash. Der Aufbau ist logisch und bietet Anfängern eine gut  nachvollziehbare Anleitung, um sich in das Programm einzufinden. Gibt es unterschiedliche Varianten um einen bestimmten Befehl aufzurufen oder einen Effekt zu erzielen, werden die verschiedenen Versionen aufgezeigt ohne dass das Handbuch seine gute Lesbarkeit verlieren würde.
Doch nicht nur Neulinge in der Materie sind mit dem Buch gut versorgt; durch die übersichtliche Gliederung finden auch Fortgeschrittene, die einen bestimmten Punkt noch einmal nachschlagen wollen, rasch die gewünschte Information. Durch unterschiedliche Techniken der Hervorhebung und Kennzeichnung der Passagen wird der Leser zügig durch das Text geführt. Die ausführlichen Illustrationen gewährleisten, dass auch unerfahrene Nutzer die Orientierung nicht verlieren.
Kurz: es handelt sich um eine gelungene Einführung in Flash MX 2004, die Neulingen einen klaren Leitfaden zur Einarbeitung bietet; zugleich handelt es sich um ein Werk, welches auch Fortgeschrittenen sicher gerne zur Hand nehmen, um den einen oder anderen Befehl nachzuschlagen.
Gefreut hätte ich mich über eine Passage, in welcher auf die Veränderungen des Programms seit der Version 5 eingegangen wird. Vorstellbar wäre hier beispielsweise ein kurzer Kommentar zum veränderten Verhalten der Bilder in der Zeitleiste. Tweens und Passagen in denen einSchlüsselbild unverändert stehen bleibt lassen sich mehr so einfach verkürzen oder verlängern, wie dies in Flash 5 der Fall war.“
Heiko Sorge, WWW-Gruppe des Rechenzentrum Mainz der Universität Mainz

Das Handbuch »Flash MX, Grundlagen«. Was Experten davon halten:

»Das Handbuch ›Flash MX‹ ist sehr ausführlich in den Grundfunktionen, auch Alternativen der Bedienung werden nicht vergessen. Mir hat gut gefallen, dass es neben dem üblichen ›Klicken-Sie-hier‹ auch über Hintergründe (zu Speicherintensität, Formaten u.a.m.) informiert.«
Dipl.-Dok. Anja Slowinski, Universität Mainz

Das Handbuch »Flash MX« ist aus dem Buch »Flash 5.0« entstanden, so dass die Bewertungen von »Flash 5.0« auch für »Flash MX« weitgehend zutreffen:

Das Handbuch »Flash 5.0«. Was Experten davon halten:

»Der Aufbau und die inhaltliche Aufarbeitung der einzelnen Themen gefallen mir sehr gut. Sowohl zum chronologischen Durcharbeiten als auch zum Nachschlagen eignet sich dieses Buch. Dies wird durch die Reduktion auf kleine, sehr themenspezifische Übungsbeispiele erreicht, die die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche lenken. Damit untescheidet es sich von anderen Büchern, deren Übungsbeispiele meist eine Mischung von vielen Lernsequenzen darstellen. Die Kapitel sind sehr konzentriert. Durch Schattierungen, Pfeile, Abbildung und kleine Symbole wirkt es für den Leser aber immer noch aufgelockert, so dass der Inhalt schnell erfasst werden kann. Das Preis-Leistungsverhältnis ist optimal.«
Dr. Klaus Hofmann, Klinik für Thorax- und Kardiovaskulare Chirurgie, Universität Düsseldorf

»Durch die Verwendung von Flash können Animationen zur Verwendung im Interent erstellt werden. Das Handbuch ›Flash 5 - Grundlagen - Animationen für Web-Seiten‹ beschreibt umfassend die Möglichkeiten dieses Programms. Anhand von zahlreichen Beispielen wird, beginnend mit dem Aufbau des Bildschirms bis zur Programmierung mit ActionScript und dem Export der Dateien, das gesamte Leistungsspektrum von Flash dargestellt. Der Leser erhält somit eine solide Basis, um mit weiterer Routine auch anspruchsvolle Flash-Animationen erstellen zu können.
Fazit: Für Einsteiger hervorragend geeignet.«
Dipl.-Ing. Frank Höft, Technische Fachhochschule Berlin, Fachbereich Bauingenieur- und Geoinformationswesen

Zur Handbuchliste