• Zielgruppen
  • Suche
 

Dateiservice – Servicebeschreibung

Projektablage

Dieser Dienst unterstützt die Arbeit in Projekten, wobei auch instituts- und einrichtungs­übergreifende Projekte im Fokus stehen.

Er umfasst ein Wiki, in dem Texte mit Versionsverwaltung im Webbrowser gemeinsam erstellt und gepflegt werden können, sowie einen Netzwerkspeicher, womit die Speicherung von Dateien als Anlage zu den Texten möglich ist. Der Zugriff auf die Dateien im Netzwerkspeicher kann per Webbrowser oder als Netzlaufwerk über WebDAV erfolgen. Die Nutzung des WebDAV ist auch ohne Wiki-Nutzung möglich. Für beide gibt es eine Rechteverwaltung.

Die Beantragung kann nur durch LUH-Mitarbeiter für ihre Einrichtung erfolgen, welche jedoch als Verantwortliche der jeweiligen Projektablage auch LUH-externen Projektbeteiligten Zugriff gewähren können. Für diesen Dienst werden keine Entgelte erhoben. Die Nutzung ist zeitlich befristet und kann jederzeit verlängert werden.

Serverseitig erfüllt der Dienst den normalen Schutzbedarf nach BSI, sowie technische und organisatorische Anforderungen im Datenschutz für Schutzstufe C. Die Sicherheit wird maßgeblich von den Nutzern und den verwendeten Clients je Projekt beeinflusst.

Leistungsumfang

Angebotene Funktionen der Projektablage:

  • Plattform zur Projektdokumentation (Wiki, Moddle)
  • Netzwerkspeicher (WebDAV)
  • Sync- & Share-Dienst (Seafile)
  • Versionsverwaltung (git)
  • Rechteverwaltung durch den Verantwortlichen der Projektablage
  • Nutzerverwaltung durch die Projektverantwortlichen
  • Zugriffsmöglichkeit auch für LUH-externe Projektbeteiligte
  • Beantragung nur durch LUH-Mitarbeiter
  • tägliches Backup

Service-spezifische funktionale Parameter

  • Befristung: 1 Jahr mit jährlicher Verlängerungsmöglichkeit
  • Löschung der Daten nach Ablauf des Accounts mit vorheriger Warnung, wenn keine Verlängerung erfolgt ist
  • Max. Größe des Speicherbereiches (Wiki & WebDAV): 10GB
  • Anzahl der Dateien: 2.000
  • Max. Verzeichnistiefe in Wiki und WebDAV: 15
  • Max. Zahl externer Nutzer: 50
  • garantierte Backup-Historie: 1 Monat

Datenbanken

Dieser Dienst stellt eine Datenbank auf einem zentralen Datenbankserver bereit. Die Modellierung und Erstellung der Datenbankstruktur sowie der Datenbankanwendung erfolgt durch die Nutzer oder durch dezentrale Administratoren.

Die Datenbank hat eine Rechteverwaltung mit Nutzern und Berechtigungen. Der Zugriff erfolgt verschlüsselt und authentifiziert aus dem Netz der LUH.

Die Beantragung kann nur durch IT-Verantwortliche (Administratoren) in Einrichtungen der LUH erfolgen. Für diesen Dienst werden keine Entgelte erhoben. Die Nutzung ist zeitlich befristet, kann aber verlängert werden.

Serverseitig erfüllt der Dienst den hohen Schutzbedarf nach BSI, sowie technische und organisatorische Anforderungen im Datenschutz für Schutzstufe C. Die Sicherheit wird maßgeblich von den Nutzern und den verwendeten Datenbank-Clients beeinflusst.

Leistungsumfang

Angebotene Funktionen der Datenbank im Dateiservice: 

  • Bereitstellung einer selbst gestaltbaren Datenbank auf einem Server
  • Rechtesystem mit Nutzern und Berechtigungen
  • Verschlüsselter und authentifizierter Zugriff aus dem Netz der LUH
  • Leistungsumfang für einfache Ansprüche z.B. kleine Access-Anwendung
  • Zeitliche Befristung mit Verlängerungsmöglichkeit
  • Tägliches Backup der Datenbank-Inhalte

Service-spezifische funktionale Parameter

  •  Befristung: 1 Jahr mit jährlicher Verlängerungsmöglichkeit
  • Löschung der Daten nach Ablauf des Accounts mit vorheriger Warnung, wenn keine Verlängerung erfolgt ist
  • Max. Datenbankgröße: 1GB
  • Max. Nutzer je Datenbank: 10
  • Max. Anzahl gleichzeitiger Logins je Nutzer: 20
  • Unterstützte Anbindung: ODBC, produktspezifisches Protokoll (derzeit PostgreSQL)
  • Garantierte Backup-Historie: 1 Monat

Ausblick

Folgende (Teil-) Dienste befinden sich in der Entwicklung bzw. Evaluation:

  • Cloud-Dienste (Seafile, ShareLaTeX, OnlyOffice): Möglichkeiten der Öffnung für Externe außer Link-Sharing (Evaluation)
  • [zurückgestellt: OpenAFS (Netzwerkdateisystem insb. für Linux-Systeme) als persönlicher Datenspeicher mit Freigabemöglichkeiten innerhalb der LUH-Nutzer ]; Ausbau IdM-Homeshare (CIFS/SMB-Windows-Freigabe, d.h. Netzwerkfreigabe insb. für Windows-Systeme) und Erweiterung um Gruppenspeicher
  • Digital-Asset-Management für Gruppen an der Projektablage (Evaluation)
  • Anbindung ShareLaTeX und OnlyOffice an der Projektablage (Evaluation, wenn Gast- und Gruppenfunktionen verfügbar durch Hersteller)