ServicesIT SicherheitFirewallAngeboteGateway Firewall
SMTP-Fehlermeldung aufgrund von Firewalling

SMTP-Fehlermeldung 554 durch Firewall

SMTP 554 Fehlermeldung in Thunderbird SMTP 554 Fehlermeldung in Thunderbird SMTP 554 Fehlermeldung in Thunderbird

Diese Informations-Seite ist für Sie gedacht, falls Sie beim Versuch, eine Mail zu versenden, eine Fehlermeldung ähnlich der folgenden erhalten haben:

554 Access denied. Cf. uni-h.de/fwgw-smtp554

 

 

FEHLERSITUATION

Der Fehler tritt unter folgenden Bedingungen auf:

  • Sie sind mit Ihrem Rechner über das Netzwerk der LUH (Festnetz oder WLAN oder auch per VPN) mit dem Internet verbunden,
  • Sie haben versucht, direkt ohne Verwendung zentraler Mail-Server der LUH Mails zu versenden, und
  • Sie haben dabei das SMTP-Protokoll auf TCP-Port 25 verwendet.

Der direkte Zugriff über Port 25 auf LUH-externe Server wird durch die Firewall der LUH unterdrückt und führt stattdessen zu der o.g. SMTP-Fehlermeldung.

FEHLERBEHEBUNG FÜR ANWENDER

In den allermeisten Fällen liegt es daran, dass Sie eine LUH-externe Mailadresse verwenden und diese in einem Mail-Client als Konto eingebunden haben. Normalerweise ist das auch noch kein Problem -- allerdings kann es bei einigen Mail-Anbietern oder bei alten Client-Installationen bzw. -Konfigurationen zu dem o.g. Fehler führen.

Zumeist genügt eine Umkonfiguration der Konteneinstellungen in Ihrem Mail-Client. Vgl. dazu die separate Seite zur SMTP-Sperre für Client-PCs.

Es kann aber zusätzlich auch noch daran liegen, dass die von Ihnen verwendete IP gar nicht für die Internet-Nutzung zugelassen ist. Dieses können Sie am besten mit einem Webbrowser prüfen, mit dem Sie zu einer externen Webseite (z.B. niedersachsen.de) surfen. Wenn Sie dann einen 403-Fehler unserer Firewall erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihren Systemadministrator.

FEHLERBEHEBUNG FÜR SERVER-ADMINISTRATOREN

Sie sollten Ihren Server so einstellen, dass sämtliche Mails über einen zentralen Mail-Server des Rechenzentrums als Smarthost geleitet werden. Vgl. dazu Abschnitt zu "mailgate" auf der Seite zu SMTP-Server für den Mail-Versand.

Sollte der Versand der Mail nicht über das Betriebssystem selbst sondern direkt aus einer Anwendung heraus erfolgen, wäre eine Lösung ebenfalls die Verwendung eines Smarthosts in der LUH. Eine andere Lösung könnte der authentifizierte Versand über den Submission-Port (also ähnlich wie für Nutzer im Mail-Client) sein. Der authentifizierte Versand ist grundsätzlich zu bevorzugen, jedoch wird das nicht von allen Anwendungen unterstützt und hat gewisse Einschränkungen bzgl. Absender und Mail-Anzahl.