ServicesKommunikationKalenderDokumentationFAQ
Hinweis zur Einrichtung von Serienterminen

Eingabe von Serien-Terminen

FEHLERHAFTE EINGABE

Ein oft auftauchendes Problem ist die fehlerhafte Eingabe von sich wiederholenden Terminen. Von den Anwendern wird in diesem Fall der Startzeitpunkt auf den Beginn des ersten dieser Termine gelegt, als Endzeitpunkt, und das löst das Problem aus, wird aber das Ende des letzten Termins der Serie gewählt (siehe Bild 1). Speichert man diesen Termin ohne Wiederholung ab, so erhält man einen durchgängigen Termin der sich über Wochen oder gar Monate erstreckt. Erstellt man dann dazu die Wiederholungen, so startet man dann die weiteren Termin, während der Ausgangstermin noch läuft. Das Ergebnis sind sich mehrfach überschneidenden Termin mit gleichem Titel (siehe Bild 2). Kommt es zu einer größeren Zahl an Überschneidungen, so können diese Termine in den Kalendern der Teilnehmer nicht mehr grafisch dargestellt werden, sie sind nicht mehr sichtbar und für den Benutzer nicht mehr zu ändern. Die Darstellung wird aber dennoch im Hintergrund berechnet, der Zugriff auf die Kalender der Teilnehmer ist dadurch erheblich verzögert, die Anwender ärgern sich über schlechte Nutzbarkeit des Kalenders, die dann aber selbst verschuldet wurde.

KORREKTE EINGABE

Um einen sich wiederholenden Termin richtig einzugeben erstellen Sie zunächst den ersten dieser Termine als wäre es ein allein stehender Termin. Anschließend erstellen Sie dann die Wiederholungen, unter dem Punkt benutzerdefiniert können Sie dann auch eine Enddatum festlegen, also den Tag, an dem der Termin zum letzten Mal wiederholt werden soll (siehe Bild 4) .