SOGo und Thunderbird Lightning

Lightning ist das Kalender-Add-On für das E-Mail-Programm Thunderbird. Lange Zeit musste man Lightning zusätzlich installieren, mittlerweile ist es ein fester Bestandteil von Thunderbird geworden. Sie können Ihre Kalender von SOGo ohne weitere Software per CalDAV-Links einbinden, eine bessere Integration erhalten Sie aber durch Verwendung der Thunderbird Add-Ons Tbsync oder Sogo-Connector (Dokumentation ist in Arbeit). Kritisch bei Add-Ons ist deren rechtzeitige Bereitstellung bei der Veröffentlichung neuer Thunderbird Releases.

  • Kalender per Add-On TbSync

    KALENDER PER ADD-ON TBSYNC

    Dank TbSync können Sie Thunderbird mit Ihren SOGo-Kalendern und Adressbüchern verbinden. Dies kann geschehen per Exchange ActiveSync (EAS) oder CalDAV/CardDAV, für die Verbindung zu SOGo empfehlen wir CalDAV/CardDAV. Dazu müssen Sie neben TbSync das Add-On Provider for CalDAV & CardDAV installieren, suchen Sie in den Add-Ons nach TbSync werden beide angezeigt. Folgendens sollten Sie bei den Einstellung beachten:

    • Blenden Sie zuerst die Menuleiset von Thunderbird ein (Anpassen -> Menuleiste). Unter "Bearbeiten"  wurde die Auswahl ergänzt um den Punkt: Synchronization Settings (TbSync), von dort aus können Sie TbSync konfigurieren
    • wählen Sie bei der Erstellung eines neuen Kontos CalDAV & CardDAV
    • wählen Sie die manuelle Konfiguration (siehe Bild)
    • der Server für CalDAV und CardDAV ist in beiden Fällen: https://kalender.uni-hannover.de/SOGo/dav
    • Sie müssen das Konto dann noch per Haken aktivieren, dann erhalten Sie sogar eine Auswahl Ihrer in SOGo vorhandenen Kalender und Adressbücher
    • Sie sollten noch das Zeitintervall für regelmäßige Synchronisation einstellen, wählen Sie das nicht unter 10 Minuten
    TbSync Einstellungen CalDAV/CardDAV TbSync Einstellungen CalDAV/CardDAV TbSync Einstellungen CalDAV/CardDAV
  • Kalender per CalDAV-Links, ohne weitere Add-Ons

    KALENDER PER CALDAV-LINKS, OHNE WEITERE ADD-ONS

    Sie können Ihre SOGo-Kalender in Thunderbird-Lightning einblenden, ohne weitere Software installieren zu müssen. Allerdings müssen Sie die folgenden Schritte für jeden einzelnen Kalender durchführen.

    Um Lightning verwenden zu können, benötigt man den CalDAV-Link. Dieser ist bei SOGo durch Auswahl der Einstellung des entsprechenden Kalenders verfügbar.

    Anschließend steht unter dem Reiter Links zu diesem Kalender der entsprechende Weblink. Führen Sie die Maus zu dem entsprechenden Link und kopieren Sie ihn per Rechtsklick in die Zwischenablage.

    In Lightning kopieren Sie diese gespeicherte Adresse beim Erstellen eines neuen Netzwerk-Kalenders (wählen Sie den Typ CalDAV) in das entsprechende Adress-Feld.

    Wählen Sie hierzu im Kalender-Tab von Thunderbird im Bereich Kalender mit Rechtsklick den Punkt "Neuer Kalender..."

    In den folgenden Pop-Ups wählen Sie bitte die jeweils markierten Optionen.

    In das Feld Adresse kopieren Sie den aus SOGo ermittelten CalDAV-URL. Die Offline-Unterstützung sollte nur gewählt werden, wenn Sie eine lokale Kopie des Kalenders benötigen.

    Sie können für den Kalender einen Namen eingeben, unter dem die SOGo-Termine in der Lightning-Kalenderübersicht erscheinen sollen. Dort können sie die enthaltenen Termine per Checkbox in der gewählten Farbe ein- und ausblenden. Bei der ersten Verbindungsaufnahme geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse als Benutzernamen und Ihr E-Mail-Kennwort an.

    Die aktuelle Version von Thunderbird bietet das Feld Benutzername.

    Sie können jetzt auf Kalender mit unterschiedlichen Benutzername zugreifen. Bleibt das Feld frei, dann wird als Benutzername derjenigen verwendet, der als erster im Password-Manager von Thunderbird, für den Weblink des Kalenders, gefunden wird. Der dann verwendete Benutzername muss in SOGo Zugriffsrechte auf den angesprochenen Kalender erhalten haben.

  • Kalender per Add-On SOGo-Connector

    Der Hersteller von SOGo stellt auch ein eigenes Add-On für Thunderbird zur Verfügung, den Sogo-Connector. Zunächst gab es auch ein weiteres Add-On namens SOGo-Integrator, mittlerweile sind beide zu einem verschmolzen. Lädt man den Sogo-Connector von der Sogo-Webseite herunter und installiert den einfach so, dann nützt das gar nichts. Den der Sogo-Connector muss an die Umgebung angepasst werden, im Wesentlich muss die Adresse des eigenen SOGo-Servers eingetragen werden bevor man das Add-on dann neu erstellt.

    Das macht der SOGo-Connector

    Der Kalender in Thunderbird wird vom Aussehen an SOGo angepasst, nach Eingabe des Benutzernames und Passortes, das entsprechende Fenster sollte sich öffnen, sollten sich die Kalender-Abos und die Adressbücher des Benutzers mit dem Kalender-System synchronisieren. Abos von Kalendern werden auch im weiteren Betrieb in beiden Richtungen synchonisiert, allerdings bleibt der Schalter, ob ein abonnierter Kalender gerade eingeblendet wird, eine lokale Einstellung. Der Kalender verhält sich insgesamt damit wie bei SOGo, es entfällt das Ermitteln und Kopieren von DAV-Adresse beim Abonnieren von Kalendern und Adressbüchern.

    Kritische Punkte

    • das installierte Add-On sorgt für eine deutliche Verzögerung beim Start von Thunderbird
    • das Add-On lässt sich nicht vollständig deinstallieren, zumindest im verwendeten Thunderbird-Profile bleiben Reste/Veränderungen zurück.
    • funtioniert nicht bei allen, vor allem älteren, Thunderbird-Versionen
    • ist für neue Thunderbird-Versionen neu zu erstellen.

     

    Hier der  Download für die LUH-Version des Sogo-Connectors auf Thunderbird 78 , Datei herunterladen und in Thunderbird Add-ons "aus Datei installieren". Danach Thunderbird neu starten.