• Zielgruppen
  • Suche
 

Oracle 9I

Architektur und Administration

Dieses Handbuch ist eine unveränderte Seminarunterlage des Herdt-Verlages. Neu: Webcode im Handbuch zum Herunterladen von Beispiel-, Übungs- und Ergebnisdateien

Inhaltsverzeichnis   Leseprobe   

Inhaltsangabe

Lernen Sie die grundlegenden administrativen Aufgaben zur Verwaltung eines Oracle Datenbanksystems sowie die notwendigen Mittel und Methoden zur Lösung dieser Aufgaben kennen!

  • Sie lernen die Grundstruktur eines Oracle 9i Datenbanksystems kennen und erfahren, welche Dateien für den Datenbankbetrieb benötigt und welche Prozesse beim Aufruf einer SQL-Anweisung abgearbeitet werden.
  • Ihnen wird das Wissen vermittelt, mit dem Oracle Database Configuration Assistant eine Datenbank zu erstellen, Skripte anzupassen und manuell zu starten.
  • Sie lernen die Werkzeuge für die Datenbankverwaltung kennen, erfahren welche Typen von Initialisierungsdateien es gibt, wie Sie die Instanz starten und stoppen und welche Protokolldateien Ihnen zur Überwachung der Datenbank zur Verfügung stehen.
  • Nach dem Durcharbeiten des Buchs wissen Sie, wie die logische Speicherverwaltung in Segmenten, Extents und Blöcken erfolgt, wie Sie mit Profilen Passwortregeln definieren und Ressourcen verwalten und wie die Oracle Net Architektur aufgebaut ist.
  • Backup und Recovery, Antworten auf Übungsfragen und Informationen zur Deinstallation der Datenbank-Software runden dieses Buch ab.

 

 

Zielgruppe

Administrative Aufgaben zur Verwaltung eines Oracle Datenbanksystems

Expertenmeinungen

„Das RRZN-Handbuch bietet einen äußerst fundierten und umfassenden Überblick der Architektur und Administration von Oracle als Datenbanksystem, wobei der Leser von den Grundzügen Schritt für Schritt bis zur Verwaltung des Systems an die Hand genommen wird. In den Kapiteln wird des Weiteren erläutert, warum die strukturellen technischen Grundlagen von Bedeutung sind und als Abschluss ein Backup-/Recovery-Szenario durchgeführt. Für Einsteiger in die Thematik kann das Buch bedingungslos und ohne Einschränkungen empfohlen werden, auch wenn es sich auf eine Vorgängersoftwareversion bezieht.“
Stefan Wagner, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zur Handbuchliste