News
Lizenzmanagement: Umstellung auf HTTPS-Protokoll bei Software-Downloads

Lizenzmanagement: Umstellung auf HTTPS-Protokoll bei Software-Downloads

Die gängigen Internet Browser mit Chromium Engine haben die Unterstützung für das Übertragungsprotokoll FTP entfernt (Google Chrome seit Version 82) oder planen dies in Kürze (Mozilla Firefox ab Version 88).

Entsprechend haben wir für die bisherigen speziellen FTP-Zugänge unserer kostenpflichtigen sowie kostenfreien Lizenzprogramme zusätzlich HTTPS aktiviert. Unverändert bestehen bleibt als Zugriffsvoraussetzung die Verbindung zum Intranet (Ausnahme ist nach wie vor der öffentliche Dateiserver).

Die Adresskonvention lautet nun generell:
https://Servername/Verzeichnisname
Benutzername: xxxx
Passwort: xxxx

Zusatzinfo: Verzeichnisname und Benutzername müssen nicht automatisch übereinstimmen.
Diese Zugangsdaten erhalten Sie bisher und auch zukünftig mit jeder Softwarelizenz-Bestellbestätigung oder auf Anfrage beim IT-Service HelpDesk.

Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit, einen separaten FTP-Client als Anwendung einzusetzen. Dies hat gerade bei sehr großen Datei-Images Vorteile gegenüber dem Browser-Download. Das LUIS empfiehlt hierfür WinSCP (nur für Windows-Systeme) oder FileZilla (auch für Linux- und Mac-Systeme).