• Zielgruppen
  • Suche
 

Technik und Infrastruktur

Eine Halle für den HLRN

Am Standort Hannover im Rechenzentrum hat der Rechner sein Domizil in einer separaten Halle gefunden. Diese hat im Erdgeschoss eine Grundfläche von 750 m2, wovon auf den Rechnerraum 360 m2 entfallen. Der Rest der Fläche verteilt  sich u.a. auf den Eingangsbereich,  Büroräume  sowie den Bereich für das Backup - und Archivsystem. Eine Empore im ersten OG bietet Platz für weitere Büros auf insgesamt 140 m2. Im Keller auf einer Fläche von zusammen 650 m2 ist die technische Infrastruktur  untergebracht.

Eingang zum HLRN-Komplex in Hannover

Die Kommunikation der Compute-Nodes untereinander sowie zu den Dataservern erfolgt über Infiniband und innerhalb des Cray XC30/XC40-Systems mittels eines Aries Netzwerks. Rückansicht eines Infiniband-Switches.

Notstromversorgung

Die Stromversorgung ist gewährleistet durch eine 10 kV Einspeisung über drei Trafos mit 1.000 kVA, 1.000 kVA und 630 kVA .
Im Falle der Unterbrechung der Stromversorgung wird diese über eine Diesel-USV von der Firma NTC GmbH (Hersteller: EURO-Diesel ) übernommen. Das Dieseldynamische USV-System liefert eine USV Leistung  von 1.000 kVA, zusätzlich eine NEA-Leistung mit 300 kVA (Netzersatzanlage) bei einem Leistungsfaktor >0,95. Dabei entsteht ein Kraftstoffverbrauch bei 100% Last von 291 l/h. Der Antrieb geschieht durch einen 12 Zylinder Dieselmotor: mit 48,7 l Hubraum und einer Dauerleistung von 1205 kW. Die Masse der USV beträgt 20.000 kg.

 

12 Zylinder Dieselaggregat zur Notstromversorgung (1MW).

Die Notstromversorgung wurde im November 2007 geliefert und aufgestellt.