• Zielgruppen
  • Suche
 

Browsersicherheit

Browser-Empfehlung zum sicheren Surfen im Netz

Mithilfe eines Web-Browsers, wie Microsoft Internet Explorer, Opera, Safari, Chrome oder Mozilla-Firefox, können Sie Daten aus dem weltweiten Netz abrufen und auf Ihrem PC anzeigen und verarbeiten.

Da mittlerweile die meisten Websites nicht mehr ohne eingebaute Skripte, menügesteuerte Java-Applets oder gar multimedial aufbereitete Präsentationen auskommen, benötigen sie erweiterte Browser-Funktionen

  • JavaScript
  • Java
  • ActiveX

Sicherheitsmängel dieser erweiterten Browserfunktionen bieten Angreifern die Möglichkeit, Schadfunktionen in Ihr System einzuschleusen.

Heise Security hat mit dem c´t Browsercheck Infos und Tipps zu diesem Thema zusammengestellt, die zu studieren und zu beherzigen wir Ihnen unbedingt empfehlen.

Es lohnt sich auch ein Blick auf die BSI-für-Bürger-Webseiten oder des BSI selbst zum Thema Browsersicherheit.

Zertifikatsprüfungen

Webseiten mit vertraulichem Inhalt oder Formularen für schützenswerte Dateneingaben, z.B. Webmailer oder beim Online-Banking, werden durch SSL/TLS-Verschlüsselung geschützt. Dabei ist die Prüfung des Server-Zertifikats neben anderen Dingen wesentlich für die Vertraulichkeit. Leider funktioniert das Rückrufen von Zertifikaten nur bedingt, da Browser nicht immer den Rückruf von Zertifikaten prüfen. Einen Selbsttest, mit dem Sie Ihren Browser prüfen können, bietet die Seite https://revoked-demo.pca.dfn.de/ , die eine Fehlermeldung Ihres Browsers auslösen sollte.