• Zielgruppen
  • Suche
 

Privacy Ring 2018 Hannover

Die Referentinnen und Referenten zusammen mit den Veranstalterinnen
(Copyright: Leibniz Universität IT Services)

Datenschutzexperten tagen in der Leibniz Universität Hannover

Am 14.03.2018 fand die Veranstaltung Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – Privacy by default? im Rahmen des Privacy Ring 2018 statt. In der Leibniz Universität Hannover trafen sich Datenschutzexperten für eine interdisziplinäre Fachtagung. Wissenschaft, Behörden und Unternehmen untersuchten die Auswirkungen der ab Mai 2018 direkt anwendbaren Verordnung der Europäischen Union.

Peter Schaar eröffnete die Tagung mit einer Keynote über die DSGVO und beendete seinen Vortrag mit der Frage, ob mit der Verordnung Harmonisierung oder ein datenschutzrechtlicher Flickenteppich erreicht werde. Daraufhin beschrieb Prof. Dr. Nils Hoppe die kuriosen Auswirkungen des ‚Brexit‘ auf die DSGVO.

In der Podiumsdiskussion trafen Wirtschaft und Behörden der deutschsprachigen Länder aufeinander und beantworteten Fragen zur Anwendung der DSGVO. Dabei wurden insgesamt Gemeinsamkeiten aber auch datenschutzrechtliche Unterschiede der Länder festgestellt.

Die weiteren Vorträge berührten unter anderem Themenbereiche wie die konkreten Umsetzungsmaßnahmen und den Beschäftigtendatenschutz, aber auch neue Technologien wie die Blockchain.

Mit über 80 Teilnehmern aus Liechtenstein, Österreich und Deutschland war es eine sehr gut besuchte Veranstaltung, die zum Austausch und weiterem Netzwerken der unterschiedlichen Akteure einlud.

 

Der Privacy Ring entstand mit Inkrafttreten der DSGVO im Jahre 2016. Auf Initiative von Judith Leschanz, Leitung Data Privacy A1 Telekom Austria, und Iris Phan, Leibniz Universität IT Services. Er bietet ein Forum für Datenschutzinteressierte im deutschsprachigen Raum der europäischen Union. Die nächste Veranstaltung des Privacy Ring wird im September 2018 in Wien stattfinden.

 

 

EU Datenschutzgrundverordnung - Privacy by default?

Die Idee zu dieser datenschutzrechtlichen Initiative entstand bereits mit Inkrafttreten der
EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vor zwei Jahren. Frau Judith Leschanz, Leitung Data Privacy der Telekom A1 aus Wien und Frau Iris Phan, Juristin des Rechenzentrums der Leibniz Universität Hannover waren übereingekommen, sich regelmäßig und länderübergreifend austauschen zu wollen. Im September 2017 startete dann die Reihe Privacy Ring in Wien mit der Veranstaltung "Privacy Shield unter Trump" mit Datenschutz-Experten aus dem deutschsprachigen Raum. Im März 2018 wird die zweite Veranstaltung stattfinden: Privacy Ring 2018 Hannover.

Der Privacy Ring bietet ein Forum für einen offenen und branchenübergreifenden Austausch. Experten aus verschiedensten Bereichen geben Tipps und Anregungen zum Umgang mit Regulierungen und rechtlichen Vorgaben. Eingeladen sind alle am Datenschutz Interessierten: Ob aus Wirtschaft oder Wissenschaft, dem öffentlichen Sektor, oder Datenschutz- und Netzaktivisten. Datenschutz betrifft jeden - "privacy matters"

Privacy Ring 2018 Hannover wird sich insbesondere mit der ab Mai 2018 angewandten Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) beschäftigen. Was bedeutet die EU-DSGVO für Hochschulen und Unternehmen? Wie können sich Aufsichtsbehörden und Unternehmen annähern, um mit den Herausforderungen dieser Verordnung umzugehen? Welche datenschutzrechtlichen Konsequenzen gibt es für neue Technologien, wie zum Beispiel die Blockchain

 

Veranstaltungsort: Gebäude und Hof der Leibniz Universität Hannover IT Services Schloßwender Str. 5, 30159 Hannover (Gebäude "Kesselhaus" und "Nirwana")

Programm für den 14. März 2018

09:00 Uhr      Einlass
09:30 Uhr      Begrüßung

                    Dr. Thomas Rupp
                    Geschäftsführende Leitung, Leibniz Universität IT Services

09:45 Uhr      Keynote Peter Schaar 

10:15 Uhr      Impulsvortrag zur...

                                                DSGVO nach dem Brexit

                                                   Prof. Dr. Nils Hoppe

                       Jurist, Leiter des Centre for Ethics and Laws in the Life Sciences (CELLS)

                                                             an der Leibniz Universität Hannover

             Podiumsdiskussion         

                                                   Aufsicht trifft Wirtschaft
                       Dr. Christoph Lahmann (D)

                       Mag.a Judith Leschanz (A)

                       Dr. Philipp Mittelberger (LI)

Moderation: Benedikt Hüppe (Geschäftsführer Hannover IT)

11:15 Uhr      Kaffeepause

                       Panel A                                                  Panel B

11:30 Uhr

Datenschutzmanagement - Wie Sie die Einführung überstehen

Mag. Judith Leschanz
Leitung Data Privacy,

Telekom A1 Austria Group

Umsetzung der DSGVO in Hochschulen

Simon Graupe
Datenschutzbeauftragter der Leibniz Universität Hannover


Johannes Nehlsen
Stabstelle IT-Recht der bayerischen staatlichen Universitäten und Hochschulen

12:15 Uhr      Mittagspause

13:15 Uhr

Wo bleibt die Ethik in der DSGVO?

Daniel Guagnin

praemandatum

Antworten von

Joerg Heidrich
Justiziar und Datenschutzbeauftragter des Heise Verlags

14:00 Uhr      Kaffeepause

14:15 Uhr

Implikationen der DSGVO auf den Beschäftigtendatenschutz

Prof. Dr. Tina Krügel

Professorin für
Informationstechnologierecht                        Leibniz Universität Hannover

Blockchain or chain of fools?

Frank Sonder

Entrepreneur, Speaker, Consultant

Silvan Jongerius
CEO & Datenschutz-Berater bei TechGDPR.com

15:00 Uhr      Raumwechsel
15:15 Uhr      Gemeinsame Abschlussveranstaltung

                                      Wissenschaftsfreiheit contra Datenschutz?

 Prof. Dr. Christian Wolf      ./.          Daniel Guagnin

Moderation: Prof. Dr. Fabian Schmieder
 

 16:15 Uhr      Ende der Veranstaltung