• Zielgruppen
  • Suche
 

HLRN-II verbessert seine Position in der Liste der weltweit schnellsten Computer

Die HLRN-II-Supercomputer des Hochleistungsrechnerverbundes Nord mit zwei gekoppelten Installationen an den Standorten Hannover und Berlin, konnten ihre Position in der TOP-500 Liste der schnellsten Computer weltweit um vier (nun auf Platz 39 und 40) bzw. deutschlandweit um einen Platz verbessern (nun Plätze 4 und 5). Die Rechengeschwindigkeit ist an beiden Standorten 107,1 TFlop/s und damit 90% der theoretischen Maximalleistung, ein überaus guter Wert.

Der Zuwachs an Rechenleistung ergibt sich aus der neuen Möglichkeit, die ersten und zweiten Ausbaustufen an jedem Standort für die Berechnung einer Aufgabe zusammenzuschalten. Zu der letzten Messung (siehe Top-News Juli 2009) wurden nur die zweiten Ausbaustufen gemessen.

Platz

Standort

Typ/Modell

Rmax

Rpeak

Prozessor

39 (+4)

D: 4 (+1)

HLRN @ Universität Hannover / RRZN

SGI Altix ICE 8200EX, Xeon QC E5472 3.0 GHz/X5570 2.93 GHz

107,1
TFlop/s

120,7
TFlop/s

Intel EM64T Xeon X55xx (Nehalem-EP)

40 (+4)

D: 5 (+1)

HLRN @ ZIB  / Konrad Zuse-Zentrum für Informationstechnik

SGI Altix ICE 8200EX, Xeon QC E5472 3.0 GHz/X5570 2.93 GHz

107,1
TFlop/s

120,7
TFlop/s

Intel EM64T Xeon X55xx (Nehalem-EP)

Der HLRN-II steht Forschern von Hochschulen in Norddeutschland (Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) gebührenfrei zur Verfügung.

Weitere Informationen: