• Zielgruppen
  • Suche
 

Änderung in der SPAM-Abwehr PureMessage

Das Anti-SPAM-System PureMessage des Z.IT/RRZN bietet über die Benutzerschnittstelle https://pmx-db1.rrzn.uni-hannover.de:28443/ eine benutzereigene Liste zum Abblocken von Mails an. Dort können Absender-Adressen eingepflegt werden, von denen der betreffende Empfänger selbst keine Mails mehr erhalten möchte. Bislang werden entsprechende Mails wie SPAM behandelt und in Quarantäne genommen.

Nun ändert das Z.IT/RRZN zum 30.05. den Umgang mit diesen Mails: Hat der Empfänger einer Mail in PureMessage zu blockende Absenderadressen eingetragen, so werden diese Mails in Zukunft mit der Meldung "User unknown" abgewiesen. Grund für diese Änderung ist der öfters geäußerte Wunsch, eine Maßnahme anzubieten gegen das unerwünschte Erscheinen der eigenen Mailadresse in dubiosen Verteilerlisten. Ist dieses neue Verhalten der SPAM-Abwehr in einzelnen Fällen nicht erwünscht, weil man bestimmte Mails aus dem Posteingang heraushalten, aber nicht per "User unknown" antworten möchte, so bitten wir darum, diese Adressen aus der Liste zu entfernen und ein entsprechendes
Verhalten über Filter-Regeln des Webmailers http://webmail.rrzn.uni-hannover.de oder
des eigenen Mailprogramms zu realisieren.

Voraussetzung ist die generelle Teilnahme an der SPAM-Abwehr des
RRZN.