• Zielgruppen
  • Suche
 

Office-Makros in E-Mail-Anhängen

Maßnahmen aufgrund der anhaltenden Malware-Welle

Aufgrund der anhaltenden Bedrohung durch manipulierte Office-Anhänge in E-Mails werden ab sofort die folgenden Maßnahmen bei den zentralen Mail-Diensten (Unix und Exchange) umgesetzt:

1. E-Mails von Absendern außerhalb der LUH mit Office-Anhängen, die Makros enthalten, werden abgewiesen. 

2. Ein LUH-interner Versand von Office-Dokumenten mit Makros ist grundsätzlich möglich.

3. LUH-interne E-Mails werden auf verdächtige Makros in Office-Anhängen gescannt. Ggf. wird ein betroffener Anhang durch ein neutrales Dokument mit einem Hinweis auf die Entfernung des ursprünglichen Dokuments ersetzt.

Wir bitten um Verständnis für diese dringend notwendige Maßnahme.