• Zielgruppen
  • Suche
 

Flash-Video-Streaming

In letzter Zeit hat sich (u.a. durch Videoportale wie Youtube) das FlashVideo-Format immer mehr als Format für Videobereitstellung im Internet durchgesetzt. Für dieses Format sprechen unter anderem folgende Gründe:

  • Zum Abspielen der Videos genügt ein Browser mit Flash-Plugin. Eine weitere clientseitige Software ist nicht erforderlich. Da Flash eine höhere Verbreitung hat als alle anderen Media-Player, ergibt sich ein hoher potenzieller Nutzerkreis.
  • Das Video lässt sich in Webseiten einbetten, dadurch gibt es umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten.
  • Der clientseitige Ressourcenverbrauch ist geringer als bei Videos, die über klassische Mediaplayer abgespielt werden

Für Flash-Videos verwendete Codecs

Flash-Videos liegen in der Regel im Dateiformat FLV bzw. F4V vor. Die folgenden Video-Codecs werden unterstützt (der Qualität nach aufsteigend):

  • Sorenson Spark H.263 (ab Version 6)
  • Truemotion VP6 (ab Version 8)
  • MPEG4 ASP (ab Version 9.0.115)
  • H.264 (ab Version 9.0.115)

Software für die Konvertierung von Videos ins FLV-Format

Die folgende Software kann zur Konvertierung vorhandener Videos unterschiedlicher Formate ins FLV-Format verwendet werden. Es werden dabei nicht immer alle Codecs unterstätzt.

Flash Media Live Encoder

Von Adobe entwickelter, frei verfügbarer Encoder, der nur das Encoding von Inhalten unterstützt, die per an den PC angeschlossenem Gerät zugänglich gemacht werden, nicht aber die Konvertierung von Dateien anderer Formate. Neben dem Encoding in eine Datei ist damit außerdem ein Publishing als Live-Stream auf einen FlashMedia-Server möglich.

Riva FLV Encoder

Diese Freeware ermöglicht es, unterschiedliche Videoformate in FLV zu konvertieren. Die Bedienung ist einfach, die Optionen allerdings eingeschränkt.

MediaCoder

Eine Freeware, die es ermöglicht, Videos zwischen den unterschiedlichsten Formaten zu transkodieren. Sie bietet umfangreiche Einstellmöglichkeiten und ist daher etwas aufwendiger in der Bedienung.

Sorenson Squeeze

Ein kommerzieller Codec, der im Vergleich die höchste Videoqualität bietet. Es ist auch eine Version ausschließlich für Flash-Encoding verfügbar.

 Live-Streaming

Über den am Rechenzentrum eingesetzten FlashMedia-Server ist auch ein Live-Streaming von Videoinhalten möglich. Dazu wird am Veranstaltungsort das Video- und Audiosignal auf einen PC (z.B. Notebook) mit installiertem Adobe Media Live Encoder übermittelt. Dieser verbindet sich über die Software mit dem FlashMedia-Server des Rechenzentrums und übermittelt live die Streaming-Daten zum Server. Der übermittelte Stream kann dann über einen Link in eine Webseite eingebunden und von den Clients per Browser live angeschaut werden.

Service

Interessierte Einrichtungen der LUH können ein Verzeichnis auf dem Flash-Server eingerichtet bekommen, und dort selbständig Videodateien hochladen. Diese stehen dann zum Abruf bereit und können in eine eigene HTML-Seite eingebunden werden. Nach Absprache kann das Video auch in eine HTML-Seite des Rechenzentrums eingebettet und dadurch zur Verfügung gestellt werden.

Bei Veranstaltungen ist außerdem eine Übertragung per Livestreaming über Flash möglich. 

Wenden Sie sich bei Anfragen bitte an Uwe Oltmann.