• Zielgruppen
  • Suche
 

Empfohlene Software Lifesize Softphone

Neben den genannten Hardware-Videokonferenzgeräten gibt es auch Softwarelösungen, die eine Teilnahme an H.323-Videokonferenzen per PC/Notebook ermöglichen. Hier ist insbesondere Lifesize Softphone zu nennen. Diese Software ist für Windows- und Mac-Systeme verfügbar und unterstützt bei entsprechend leistungsfählger Hardware ebenfalls HD-Videoauflösungen und zusätzliche Übertragung von Content per H.239. Wir empfehlen hierbei die Nutzung einer hochwertigen Webcam sowie eines Headsets.

Software für Mobilgeräte

Auch für Mobilgeräte wie Tablets oder Smartphones gibt es eine App, die die Teilnahme an solchen Videokonferenzen ermöglicht. Die Erwartungen an die Videoqualität sollten dabei aber nicht zu hoch sein. Auch bei diesen Geräten sollte für den Ton ein Headset verwendet werden.  Die App kann direkt im entsprechenden App-Store heruntergeladen werden:

Vor der Videokonferenz Verbindungstest durchführen

Bei Videokonferenzen per Software sollte außerdem bedacht werden, dass die Netzanschlüsse an der Leibniz Universität Hannover überwiegend per Netzschutz/Firewall gesichert sind, was zwar meist ausgehende Videoanrufe ermöglicht, eingehende Verbindungen werden jedoch üblicherweise blockiert. Ein vorheriger Verbindungstest ist daher in jedem Fall ratsam.