Das Hörsaalnetz der Leibniz Universität Hannover

Zahlreiche Hörsäle auf dem Campus der LUH sind mit Ethernet-Festnetzanschlüssen ausgestattet (Hörsaalnetz). Über den VPN-Dienst bieten diese Anschlüsse einen gesicherten Zugang in das LUH-Datennetz und das Internet.

Die Nutzung dieser Anschlüsse ist für den Vorlesungsbetrieb vorgesehen und bietet sich an, wenn der drahtlose Zugang über das Wireless LAN im Hörsaal nicht zur Verfügung steht. Auch bei erhöhten Anforderungen an die Übertragungsdatenrate kann der drahtgebundene Anschluss erforderlich sein.

WER KANN DAS HÖRSAALNETZ NUTZEN?

Die Nutzung des Hörsaalnetzes ist auf den Rahmen des Vorlesungsbetriebes beschränkt. Beschäftigte und Studierende der Leibniz Universität Hannover können einen WLAN-/VPN-Zugang mit Ihrer LUH-ID über das IDM beantragen. Dieser Zugang ermöglicht auch den Zugang zum Hörsaalnetz.  Alternativ können Beschäftigte der Leibniz Universität Hannover neben dem personalisierten Zugang über ihre LUH-ID auch weiterhin über das BIAS-System einen Zugang in das Netz der Leibniz Universität Hannover erhalten.

Zugang mittels LUH-ID
Benutzer Informations- und Administrierungs-Service

WAS BRAUCHEN SIE FÜR DEN ZUGANG ÜBER DAS HÖRSAALNETZ?

  • Einen drahtgebundenen Netzwerkadapter an ihrem Computer.
  • Einen gültigen Mitarbeiter-Account für das Datennetz der LUH mit Benutzername und Passwort zur Nutzung des WLAN und VPN-Dienstes.
  • Den Cisco AnyConnect VPN-Client. Wie Sie diesen herunterladen und installieren, ist im Abschnitt SSL-VPN-Client beschrieben.

WIE RICHTEN SIE IHREN RECHNER DAFÜR EIN?

Konfiguration unter Windows und macOS  

IN WELCHEN HÖRSÄLEN STEHT DAS HÖRSAALNETZ ZUR VERFÜGUNG?

Eine aktuelle Übersicht der entsprechend ausgestatteten Hörsäle erhalten Sie in der nachfolgenden Liste.