• Zielgruppen
  • Suche
 

Hinweise für Einrichtungen mit eigenem DNS-/Mailserver

Auf dieser Seite sind Angaben zu finden, die Einrichtungen, die eigene DNS- oder Mail-Server betreiben, zu berücksichtigen haben. Existierende Mail-Server genießen Bestandsschutz. Nach dem Beschluss des Präsidiums der Leibniz Universität Hannover zur Reorganisation der IT werden neue Mail-Server zukünftig nicht mehr zugelassen. Eigene DNS-Server soll es an der LUH aus technischen Gründen nicht länger geben. Bei weiteren Fragen dazu wenden Sie Sich an den Support.

Für das Datennetz der Leibniz Universität Hannover gilt, dass von außen gesehen der Zugang zum SMTP-(Mail-)Port 25 gesperrt ist. Ausnahme sind die Eingangs-Server des Rechenzentrums. Diese übernehmen die Aufgabe der Adressen-Identifikation und der anschließenden Weiterleitung eingehender E-Mails an die zuständigen Systeme. Sie erhalten E-Mails ausschließlich von den Servern des DFN-Vereins. Denn seit Oktober 2012 nutzen wir zur SPAM- und Virenabwehr den Dienst »MailSupport« des DFN-Vereins. Alle von außen an Adressen innerhalb der Leibniz Universität Hannover gerichteten E-Mails müssen deshalb über die Server des DFN gehen. Diese Ansteuerung erfolgt über die MX-Einträge im DNS.

Einrichtungen mit eigenem Mail-Server geben bitte folgendes System als Mail-Ausgangs-Server (Smarthost) an:

  • mailgate.uni-hannover.de